Eigentümerversammlung Dicke Luft bei der Eigentümer- versammlung eines Fünfparteien- hauses. Der letzte Sturm hat das Dach ramponiert, die nötigen Baumaßnahmen werden das Budget wohl überschreiten. Doch statt sich nun auf ein Vorgehen zu einigen, kommt die Versammlung nicht voran, es werden Vorwürfe und Beschuldigungen laut, alte Themen kommen wieder hoch. Die Sitzung muss vertagt werden, es wird für die nächste Sitzung eine Mediatorin beauftragt. In der Mediation stellt sich heraus, dass ein Eigentümer wegen fehlender Transparenz die Kosten falsch interpretierte und sich schon länger übervorteilt fühlte. Da sich im Vorfeld der Versammlung versteckte Allianzen gebildet hatten, konnten sich Gerüchte über betrügerische Absichten ausbreiteten, was das Klima schließlich vergiftete. Nachdem die Missverständnisse und Fehlinterpretationen aufgeklärt sind, entspannt sich die Situation. Jetzt steht dem gemeinsamen Wirtschaftsplan für die anfallende Sanierung nichts mehr im Wege.
Beispiel für einen Nachbarschaftskonflikt
Aktuelles
Tipps von der Mediatorin: “Ja,   aber...”   macht   nur   aggressiv.   Das Zauberwort heißt “UND” mein aktueller Artikel auf dem mindHub-Blog “Vom Papier zur Handlung” Unternehmensleitbilder und ihre Umsetzung  Artikel   in   “Spektrum   der   Mediation”   von Petra Busch u. Kristina Henry (4/14) “Reden     ist     gut     -     wertschätzende Kommunikation     ist     besser.”     Artikel von   Kristina   Henry   über   Kommunkation an Schulen (12/16) Radio    Bayern    3:    Kristina    Henry    als Expertin     bei     “Die     Zwei”,     Barbara Theile     und     Sebastian     Winkler     zum Thema “Versöhnung” zum   Beitrag    Teil I   Teil II     
 >